Frühlingsbanner Cherry

Frühlingsbanner Cherry

Montag, 19. Juni 2017

Herz am Montag Nr. 177: Ein Herz für unhippe Bezirke

Hip, hipper, Hipster sind alle meine früheren Kieze... Als ich in Wedding wohnte (Erdgeschoss, keine Dusche, Kohleofen, 200 Mark) hätte ich mir nie im Leben vorstellen können, dass dieser Kiez jemals hip werden könnte... Da gab's höchstens mal das Café Cralle, wo es ein Getränk namens "Koks für Arme" gab und es ist so lange her, dass ich auch gar nicht mehr weiß, was drin war... Aber lecker war's!

Und nun sind dort überall Cafés und hippe Lädchen und aber auch zum Glück kleine Oasen wie der Gemeinschaftsgarten Himmelbeet mit dem Blick auf diese Botschaft, die schon von Weitem sichtbar ist:


Ein kleines Café gibt es am Ende des Gartens auch, wo man eine Winzigkeit snacken kann und zwar gab's am Wochenende als ich dort mit einer Freundin verabredet war, einen Gartenteller mit Hummus (mit gerösteten Hanfsamen... mjammi) und Pesto, selbstgemachtem Brot (Lehmofen!), Salat und Gemüse, das dort vor Ort angebaut wurde, so liebevoll hergerichtet und so lecker, dass man sich wirklich wie im Himmel fühlte (leider kein Beweisfoto).





Aber das Himmelbeet muss leider auch schon wieder umziehen und für Fußballplätze für Kiezkinder weichen. So bleibt nie etwas wie es ist in Berlin...

Dieser Beitrag erscheint heute auch auf meinem eigenen Blog Kirschenzeit.

Es winkt Eure Cherry
von Cherry Bomb und Kirschblüten-Tsunami

Eure Herzen dürft ihr in dieser Woche auch wieder hier unten verlinken:

Montag, 12. Juni 2017

Herz am Montag Nr. 176: Baden lässt grüßen


Zum Rosenfest und dem Rosenmonat Juni in Baden bei Wien tragen nicht nur die Gemeinde und zahlreiche Gärtnereien der Umgebung bei, sondern auch die lokalen Geschäfte. So finden sich Bezüge zur Rose in vielen Schaufenstern der Stadt, unter anderem auch in Inka's Kunsthandwerk und Berits Nähwerkstatt, wo ich unter anderem diese, auch herzbezogene kleinen Weisheiten fand.


Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen! Dieser Beitrag erscheint zeitgleich auf meinem Blog www.filzgarten.at.

Montag, 5. Juni 2017

Herz am Montag Nr. 175 / Herz auf dem Weg

Herz auf dem Weg klingt wie ein Herz auf Reisen.

Aber hier meinte ich eher die kleinen Herzen die am Morgen nach dem Regen auf meinem Weg lagen.
Soviele kleine Herzen.





Das hat mich zum Lächeln gebracht und ich dachte, nun bin ich auf dem rechten Weg.
Es wurden mir sozusagen Rosen gestreut...hach...

Alles Liebe, eure Kalle

Mittwoch, 31. Mai 2017

Monatsimpressionen Nr. 32 / Mai 2017

Hier zeigen wir euch immer am letzten Tag des Monats unsere Monatsimpressionen.

 ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
 GARTENPFLÄNZCHEN


Der Mai war ausgefüllt mit Theater, Vernissage, Kabarett, Labradoodle-Treffen, Restaurantbesuchen, Pflanzentauschmarkt, ehrenamtlichem Arbeiten, Hundespaziergängen im Zauberwald, Freundebesuchen, erster Honigernte, ein paar Sorgen, viel Lachen, Gesprächen, Sonne, Regen, Hitze, Vogelgezwitscher, Bienengesumme, Farben und vielen, vielen blühenden Pflänzchen. Ein absolut ereignisreicher Monat, die Zeit verging wie im Flug.

Wobei ich sagen muss, das ganze erste halbe Jahr ist wie verrückt dahin gerast, das fällt, wie ich herausgefunden habe, nicht nur mir auf.

Der Juni kann kommen, ich bin bereit. Ich wünsche Euch allen von Herzen einen wundervollen, neuen Monat.

 Es grüßt lieb Euer Gartenpflänzchen (❀‿❀)

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥


CHERRY BOMB / KIRSCHBLÜTEN-TSUNAMI

Hach, wie soll ich denn bloß diesen wunderschönen Monat in Bildern zusammen fassen... Ich habe so viel erlebt, so viel gefühlt, so viel entdeckt und so viel gesehen... Dieser Monat wird mir lange in Erinnerung bleiben, denn es gab ganze viele ganz besondere Momente, in England und in Griechenland und in meinem Herzen...





Mehr Maiimpressionen sind auf meinem Blog Kirschenzeit zu sehen.

Es winkt Eure Cherry
von Cherry Bomb und Kirschblüten-Tsunami


 ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
KALLEJASPER

Hach...Mai!
Mai!
Mai!
Mai!
Ick liebe Dir!

Viele Tierkinder leben im Moment unter unserer Obhut. Es ist so schön, das kleine Leben. Auch fleißig war ich und habe es wirklich wirklich gern gefilzt.
Eben kam ein großer Regenschauer und gießt den Garten, indem auch so wundervolle Dinge passieren..aber pssst das ist was für den Juni, vielleicht



Eure Kalle

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

 FILZGARTEN


Der schönste Frühlings- oder Frühsommeranblick ist für mich die Blüte des Klatschmohn. So viel Kraft, Farbe, Anmut, und Widerstandsfähigkeit bei zarter Blüte finde ich umwerfend!


Einen tollen Juni wünscht Ulla vom FilzGarten.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥


Montag, 29. Mai 2017

Herz am Montag Nr. 174: Ein Herz in Athen

Ein langes Wochenende Anfang Mai in Athen beinhaltete neben vielen schönen Unternehmungen unter Anderem auch einen Besuch an das Athens Street Food Festival.

Ziemlich schnell stellte sich heraus, dass der gemeine Athener nicht früh aufsteht und auch nicht besonders üppig frühstückt im Gegensatz zu mir und meiner Begleitung, aber man kann ja die eigenen lebenslangen Gewohnheiten nicht mal eben schnell für einen Kurztrip beiseite schieben und den Magen nicht so schnell auf den Athener Lebensstil umgewöhnen. Der Hunger trieb uns demzufolge mittags auf die Nahrungssuche und nach einigen gescheiterten Frühstücksuchversuchen erinnerten wir uns an das Street Food Festival. Wir hatten vorher nicht auf die Öffnungszeiten geachtet und als wir ankamen, fingen die Standbetreiber gerade mal an, das Gemüse zu schnippeln. Just als uns der Magen in die Kniekehle zu rutschen drohte, sahen wir erfreut, dass die Champignons zumindest schon ins Olivenöl geschoben wurden und 10 Minuten später hatten wir ein köstliches Frühstück auf dem Teller: von Gozleme gebratene und gefüllte Pitas. Ein Traum, auch als nachmittägliches Frühstück!

Und das Herz dazu fand ich auf diesem Plakat:


Es ist um die Mittgszeit noch reichlich leer am Veranstaltungsort, wie man sieht (das sollte sich dann abends schnell ändern):







Dieser Beitrag erscheint heute auch auf meinem eigenen Blog Kirschenzeit.

Es winkt Eure Cherry
von Cherry Bomb und Kirschblüten-Tsunami

Eure Herzen dürft ihr in dieser Woche auch wieder hier unten verlinken:

Montag, 22. Mai 2017

Herz am Montag Nr. 173 / Sein Herz verlieren

Ich weiß nicht wie es euch so geht, ich kann doch ziemlich schnell mein Herz verlieren.

Nicht nur im Frühling...eher sogar im Herbst, aber eigentlich immer.
Und heute, heute hatte ich den Verdacht, das es der Prinzessin Sauerkrauthaar auch so geht. Ich vermute, das ist vererbbar. Ich habe es quasi beobachten können, wie sie ihr Herz innerhalb von Sekunden verloren hat.



An ihn, oder sie...so klar ist das nämlich noch nicht.

Aber, wenn man sein Herz erst einmal verloren hat, dann ist alles andere so wie so unwichtig. Kleinkram.


Dieses kleine Krähenbaby hat das Herz der Prinzessin Sauerkrauthaar gestohlen und wird es wohl noch eine Weile festhalten. Es sollte irgendeinem Aufräumwahn in einem Großbetrieb geopfert werden. Nun wohnt es bei uns.


Ich hatte als Kind auch eine Krähe. Sie hieß Jacko. Das war das coolste Haustier aller Zeiten. Sie war ein großartiger Spielkamerad, extrem klug und liebevoll.


Ich gönne es der kleinen lebensfrohen Prinzessin von Herzen, solch einen Kamerad zu haben. Es kann sein, das sich die Krähe in drei Wochen, mit dem flügge werden, entscheidet, eine eigene Familie zu finden und ein eigenes Leben zu führen.




Dann werden wir sie gehen lassen müssen, so wie wir unsere Kinder auch eines Tages ziehen lassen. Aber bis dahin haben wir eine verdammt schöne Zeit miteinander.

Mein Herz ist heute sehr weit, auf den Bildern hat sich aber nur ein ganz kleines Herz versteckt---wer hats gefunden?

Alles Liebe , eure Kalle


Montag, 15. Mai 2017

Herz am Montag Nr. 172: Bodensee

Von unserem Ausflug an den Bodensee liefere ich noch, neben der traumhaften Abendstimmung mit schneebedeckten Bergen im Hintergrund,




die Herzen nach, gefunden im Eingangsbereich der imposanten Basilika und Wallfahrtskirche St. Martin in Weingarten am Bodensee. Besonders beeindruckend finde ich die imposante Orgel.
Genau betrachtet, sehe ich im Gitter nicht nur Herzen, sondern auch ein Gesicht mit Schnurrbart!




Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen wünscht Ulla vom FilzGarten!