Frühlingsbanner Cherry

Frühlingsbanner Cherry

Montag, 10. März 2014

Herz am Montag / Nr. 6

Heute ist Montag und wie jede Woche gibt es bei den Fredissimas die Rubrik "Herz am Montag" zum Mitmachen.

Dieses Herz sieht zwar traurig aus, leer und verbraucht und weggeworfen, aber wenn man sein Kopfkino einschaltet, kann man die wahren, schönen Geschichten hinter diesem verlassenen Herz zum Vorschein kommen lassen.

Meine Geschichte geht wie folgt:

Es ist der Tag vor dem Valentinstag. ER war wochenlang im Koma, SIE schon kurz vor dem Abschalten des Sauerstoffgeräts, aber SIE will wenigstens den sonst immer gemeinsam romantisch begangenen Valentinstag noch ein letztes Mal zusammen mit IHM erleben... Nee... Das wird eine zu traurige Geschichte... Moment, ich hab's gleich... Es ist der Tag vor dem Valentinstag. ER hat komplett vergessen, ihr ein romantisches Geschenk zu besorgen, bis er bei Edeka eine Mettwerbung sieht, in dem er darauf aufmerksam gemacht wird, dass ER doch gefälligst seine Fleischeslüste nachgehen sollte... Nee, Moment, irgendwas läuft hier schief in meinem Kopfkino... Ach, ER kauft IHR einfach ganz einfallslos eine Schachtel Pralinen in Herzform. Diese vernaschen beide am Herzenstag vor der Glotze und werfen die Schachtel aus dem Fenster. Ende der Geschichte... Na, das geht doch irgendwie auch romantischer... Oder nicht?

Also, wie geht Eure Geschichte?

Wer möchte, kann auch diesmal wieder mitmachen und ein Herz verlinken. Einfach im Kommentarfeld den Link reinkopieren.

Ich würde mich freuen!

Es winkt Eure Cherry von Cherry Bomb und Kirschblüten-Tsunami

Kommentare:

  1. Im Glücks- und Liebestaumel weg geworfene Konsumgüter-Indizien sind eher ein Hinweis auf Glück aneinander. Da braucht man keine dinglichen Liebesbeweise mehr, zumal man, glaube ich, gerne die Hände frei hätte;-)))
    Montagsgruß
    Wolli

    AntwortenLöschen
  2. Also meine Geschichte ist viiiel romantischer als die der Frau Kirsche ;-):
    Ein Frau kauft einen bunten Blumenstrauss und eine Schachtel in Herzform mit köstlichen Pralinen, weil sie weiß, dass ihr Freund damit die größte Freude hat - auf liebevolle Worte legt er nicht so viel Wert, aber Buntes und Süßes liebt er. Beim Auto angekommen, legt sie die Pralinenschachtel aufs Dach, um den Blumenstrauss sorgsam zu verstauen. Leider vergisst sie die Schachtel am Dach, beim weg fahren fällt die herunter, der Deckel bricht weg, und wird vom Wind schnell vertragen. Die Schachtel selbst aber kommt wunderbarerweise genau richtig am Boden an! Und diejenigen, die beim Parkplatz vorbeikommen, lächeln, freuen sich und nehmen sich eine Praline. So machte die Pralinenschachtel ungeplant vielen Menschen eine Freude!

    AntwortenLöschen
  3. *räusper*...der letzte pralinennascher hätte die packung aber auch in den müll werfen können......ähm..dann hätten wir sie heute aber nicht gesehen. tja :-)
    lg mickey

    AntwortenLöschen

Wer schreibt, bleibt!