Frühlingsbanner Cherry

Frühlingsbanner Cherry

Montag, 4. April 2016

HERZ AM MONTAG Nr. 114 / Ein Herz für Nützlinge


Meine grüne Lieblingsgardine ist weg.
Das war nämlich die üppige Birke vor meinem Fenster und sie versperrte mir freundlicherweise die Sicht auf die Augenkrebs-Häuserfront in Kanariengelb dahinter. Im Winter wurde sie klammheimlich abgesägt. Schnief.

Wohin sollen denn nun meine müden Augen schweifen, wenn ich mir einen Fensterausguck gönne???

Vorher:


Nachher:


Rat findet man im Baumarkt: Blumenkübel, Kokoserde (das ist voll geniale Blumenerde, weil super leicht, denn die Masse entsteht ja durch Zufuhr von Wasser, wodurch sie locker dreimal so groß wird wie vorher und artgerecht gehalten wurde sie auch noch, denn es musste kein Torf dafür sterben)... aber dann die Qual der Pflanzensaatwahl...

Äh, nehme ich Spargel?
Nee, den Telespargel sehe ich ja eh schon vom Tempelhofer Feld aus:


Und außerdem ist Spargel ja nicht wirklich was fürs Auge. Schließlich wächst das Gemüse ja unter der Erde.

Runde Zucchini etwa?... Nö, lieber kein Satellitenfernsehen:



Ah, das hier klingt doch super: Ein Herz für Nützlinge. 





Nützlinge finde ich prima, weil nützlich, wie der Name schon sagt.
Schmetterlinge nützen dem Auge, Bienchen den Schülern (wie soll man die sonst loben, wenn es keine Fleißbienchen gäbe?), sonstige Nützlinge will ich mir gar nicht ausmalen, denn sie sehen vermutlich eher nicht ganz so schön aus (Spinnen... uaaaaaaah, Ohrenkneifer... igitt, Kellerassel... lieber 2 Stockwerke tiefer bitte, warum heißt ihr sonst so?!!!)

So soll's sein. Dann wollen wir doch mal sehen, ob die Schmetterlingswiese im Pflanzengefäß sich zum Augenschmaus entwickelt. Ausgesät habe ich dann auch gleich nach dem Einkauf.

Let it grow, let it grow, let it grow!

Also, bald hoffentlich auch hier:




Dieser Beitrag erscheint heute auch auf meinem Blog Kirschenzeit.

Es winkt
Eure Cherry


Eure Herzen könnt ihr gerne wieder hier unten verlinken:

Kommentare:

  1. O M G ! ! ! Da bleibt mir ja der Mund offen, ÖRGS!
    Aber, OH, WIE SCHÖN, BEIKRAUT oder auch NÜTZLINGSKRAUT, wie's hier richtiger heißt! Du wirst sicher daran Freude haben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf der Packung steht: Dill, Kümmel, Flockenblume, Wiesenmargerite, wilde Möhre, Johanniskraut, Dost, Thymian, Esparsette, Hornklee, Luzerne, Lieschgras, Ruchgras, Schwingel... und... Äh... Brennessel?????... Jepp!

      Löschen
    2. Sehr schöne Kräuterchen :o)
      Oh oh, der Schwingel, das Ferkelettenkraut, ist auch dabei *kicher*...und die Brennnessel ist ein ganz, ganz tolles Heilkraut. Wenn Du die kleinen Spitzen abpflückst, kannst Du sie auf's Brot, in den Salat usw. geben, mmmh :oP

      Löschen
    3. Nääääää... Ich hab einmal Brennnesseltee getrunken und das hat scheußlich geschmeckt... Außerdem hätte ich da immer Angst, das Brennnesselstadium "Babypo" zu verpassen und gleich das "Stachelbein" zu bekommen, samt brennender Zunge.

      Löschen
  2. Das ist schon echt trist so ein Ausblick. Grundsätzlich wünsche ich Dir einen super üppigen Balkon/ Fensterplatz. Wie wäre es noch mit einer Tomatenpflanze? Und mal Mörf fragen, die hatte so wunderbare Lehmbomben mit Samen, die waren Klasse...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, ich hatte noch ein paar Seedbombkrümel von Mörf hier und die haben einen Extratopf bekommen. Mal sehen, ob die noch keimfähig sind!

      Löschen
  3. Gutes Gelingen dir und den Nützlichen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gucken wir mal, was tatsächlich bei rauskommt, denn im vorletzten Jahr habe ich Duftplanzen angesät und da kam nie-und-nimmer das bei raus, wie es auf der Packung aussah... LOL

      Löschen
  4. (ړײ) ... frohes Nützlingswachstum abstell
    und ein fettes ♥ -> für alle Bäume dieser Welt dazu !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch ein Herz für die Birke, muss aber auch zugeben, dass sie chronisch krank war. Bei jedem Sturm hat sie einen Arm oder ein Bein verloren, aber ich dachte trotzdem nicht, dass man ihr das Leben nimmt. Eine neue Frisur hätte meiner Meinung nach gereicht, Vokuhila hätte ihr gut gestanden!...

      Löschen
    2. "Die Reihen der Bäume lichten sich wie eine Armee unterm Trommelfeuer."

      "stern", 1986 *seufz*

      Löschen
    3. BESTIMMT!!!
      Mit dem besseren Baumpfleger ist das meist auch überhaupt kein Problem. Auch ein toter Baum ist für viele Tiere noch SEHR nützlich.
      Sowas macht mich sehr traurig :o(

      Löschen
    4. Jepp, der Specht, der dort immer sein Frühstück geholt hat, kommt seitdem nicht mehr hierher! Das war sein Stammbaum!

      Löschen
    5. http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article143622563/Baeume-sind-die-Superhelden-der-Entschleunigung.html

      ...das BUCH - dazu - nur empfehlen kann !!!

      Löschen
    6. Aber Birken lassen sich nicht verschneiden, die sterben dann trotzdem..das ist auch nicht fair

      Löschen
    7. Echt? Das ist natürlich schade...
      Oben war die Birke abgestorben (vielleicht seitdem da mal der Blitz eingeschlagen ist), aber weiter unten hat sie trotzdem üppig ihre Blätter ausgetrieben.

      Löschen
    8. ... sieht doch auch noch - auf dem 1. Foto - so TOLL beblättert aus !!!

      Löschen
  5. Ich drücke die Daumen für schnelles Wachstum. Gelb ist ja Ansichtssache, mir fehlt grad mein gelber Ausblick in die Forsythien vorm Küchenfenster - vom Ritter gemeuchelt als Opfergabe für das Osterfeuer letzte Woche. Hoffentlich treibt nun der mickrige nackelige Stamm schnell wieder aus.
    Herzliche Päuschengrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelb ist leider eine Farbe, die ich so gar nicht mag...

      Aber... Dein Ritter hat BLUMEN ins Osterfeuer geschmissen??? Doooooooah...

      Löschen

Wer schreibt, bleibt!