Frühlingsbanner Cherry

Frühlingsbanner Cherry

Montag, 26. März 2012

Auch eine Fredissima hat Hobbys

Wer also nicht unbedingt Hof und Tiere, Mann und Maus, sich selbstständig gemacht hat und mehrere Shops befüllt, der kann sich ja mal ein neues Hobby zulegen.

Und eine Fredissma die das alles hat, legt sich trotzdem noch eins und noch eins und noch ein Hobby zu----warum? Das ist die reine Neugier aufs Leben!!!! Fragt Diva---*zwinker*


Bei mir kam mein neues Hobby aus Leidenschaft und Neugier und Liebe.

Ich begann mit dem Seife sieden.

Vor vielen Jahren fiel mir ein Chemiebuch von 1925 in die Hände. Das skurrilste aus dem Buch war wohl die selbstleuchtende Tapete mit Strontium...

Aber es waren auch ganz besondere Rezepte, die mich sofort in ihren Bann zogen, dabei, unter anderem Seife sieden. Für diese Seife musste man seine Holzasche mit Wasser aufgießen und diese Aschelauge dann zum Verseifen der Öle verwenden- Das hab ich alles voller Enthusiasmus über dem Lagerfeuer gekocht----nur war eben irgendetwas falsch daran...

Solche Fehlversuche führen vielleicht zum kurzfristigem Aufgeben---aber es kommt der Tag X

Bei mir kam der Tag X, als meine Zicklein starben und ich Ziegenmilchseife bei Frau Rosenrausch entdeckte. Genau, was soll ich machen, mit den paar Tropfen Ziegenmilch? Für Käse ist es zuwenig und wenn ich sie solange sammel, bis ich Käse daraus herstellen kann, schmeckt sie nicht mehr...aber Seife--*Augenleucht*

Mit Hilfe von Frau Rosenrausch hab ich jetzt ein sehr schönes Grundrezept. Mit diesem Rezept unterm Arm, ging ich dann die Zutaten kaufen. Und da ich eine sehr ungenaue Küchenwaage habe, die Zutaten aber sehr genau abgewogen sein müssen, wollte ich das NaOh in der Apotheke gleich Portionieren lassen. Höhö---nöööööööööööööööööööööö---ich wollte nicht die ganze Apotheke kaufen! Da kauf ich lieber das Kilopack und eine schöne neue Digitalwaage, hab eh eine gebraucht---tze

alles zurechtstellen ist besser
draußen beim anrühren der Zutaten
jetzt wird die Emulsion gerührt
der Seifenpudding wird in eine Form gegossen


 
Wichtig ist beim Seife sieden,  auch wie ich es mache im Kaltrührverfahren, Handschuhe, Schutzbrille, keine Haustiere und keine Kinder---auch neugierige Männer verbannen! Arbeitsplatz großflächig abdecken---Lebensmittel wegräumen---ich hab es aber draußen gemacht, das ist entspannter.


Meine erste Seife ist eine Buttermilch-Lavendel-Seife. Sie hat einen reichen cremigen Schaum, ist eine feste Seife und durch die Lavendelblüten hat sie einen leichten Peelingeffekt.


Die nächste Seife ist eine Ziegenmilch-Lemongrasseife---welch ein Duft. Diese Seife ist immer noch im Reifestadium. Und das bedeutet, das ich die Seife zwischen 3 - 6 Wochen reifen lasse, um sicher zu gehen, dass sich auch wirklich der Ph Wert in dem Bereich bewegt, den ich für eine Seife richtig finde. Oben auf meinem Schrank liegen jetzt vier Kilo feinste Seife in unterschiedlichen Reifestadien und mein Herz hüpft, wenn ich sie sehe und in die Hand nehme und dran schnupper----

Ich mag diese groben, vom Block geschnittenen, Stücken im Bad und auf den Waschbecken und draußen an meinem Ziehbrunnen...

Ach genau, da liegt ja noch unter Holzasche das Ziegenfell für mein nächstes Hobby----


eure Kalle von kallejasper und lieblingspuppen


Kommentare:

  1. Ziegen-Lemongrasseife... das klingt ja wie ein Traum!!!! Die darf ich beim nächsten Besuch mal beschnuppern oder????
    Superschöne Fotos auch, Kalle ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...Du darfst Dich sogar waschen-----

      Löschen
  2. Sachma,

    kann man die so unter Freunden bei Dir beziehen?
    Also so ganz ohne Seifensiedergerwerbescheinkackdings?

    AntwortenLöschen
  3. Ich will mich auch damit waschen dürfen, quengel....

    AntwortenLöschen
  4. Mir scheint, nach Mai hast du nichts mehr an Seife! Wunderschöne Fotos!

    AntwortenLöschen
  5. ...und den läääckern Seifenduft bis hierher riech ;-))) *♥sichaufMAIfreut...hibbelgibbel*

    AntwortenLöschen

Wer schreibt, bleibt!