Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Montag, 13. Oktober 2014

Herz am Montag Nr. 37 / Herbstherz

Herbstzeit, Kastanienzeit. Auch wenn man die glänzend braunen Knubbel, die es hierzulande in freier Wildbahn gibt, nicht essen kann, so verbinde ich Herbstzeit immer mit Kastanienzeit.

Unser Nachbar früher in Belgien nannten wir den "man van zes miljoen" (den Sechs-Millionen-Dollar-Mann). Er erntete sich diesen Beinamen, weil er das edelste Haus und das größte Grundstück weit und breit besaß, eben aussah wie jemand, der in unseren Augen sechs Millionen Dollar besitzen müsste. Mit der gleichnamigen Fernsehserie hatte das wohl eher weniger zu tun, aber es klang halt so gut... LOL

Nun, der Mann war nicht nur (vermutlich) reich, sondern auch großzügig, denn er hatte (in meiner Erinnerung) dutzende von Kastanienbäume, die über sein Grundstück hinaus auf unserer Spielstraße wuchsen und die immer für reißenden Kastanienabsatz unter uns Kindern der Nachbarschaft sorgten. Esskastanien wohlgemerkt!!! Mjammi... Was habe ich die Dinger geliebt... als Kind aber immer roh gegessen. Erst später habe ich die köstliche Backofenvariante entdeckt... Noch Mjammi-er!!!!

Anfang Oktober las ich nun diese Glanzknubbel im Treptower Park in Berlin auf und musste feststellen, dass sie ganz schön herzig aussahen... und noch dazu sehr fotogen...


Und? Fällt euch an dem ersten Foto noch etwas auf?

Es winkt, 
Eure Cherry 

----------

Wer auch ein Herz gebloggt hat, kann das übrigens gerne hier unten verlinken.

Kommentare:

  1. Schliebe HERZEN + Kastanien + diesen wunderschönen Blogbeitrag + MOntage deshalb auch ... besonders ;-) *♥freu*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank, Engelchen. Als nächstes muss ich nach essbaren Kastanien Ausschau halten...

      Löschen
  2. Eine so schöne Kindheits- Erinnerung, die Du mit ins Jetzt genommen hast.
    Und Deine Fotos sind wie immer wundervoll. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elfenzahn, ich erinnere mich auch an Wäldern, wo wir bei Wanderungen Kastanien zum Essen eingesammelt haben. Hier kenne ich das gar nicht. Gibt es in Deutschland denn keine wildwachende Esskastanien???

      Löschen
    2. Die gibt es bestimmt, aber bewusst habe ich noch keine gesehen.
      Dank Oma habe ich ein Maronen- Trauma. Die Gutste hat mir mal so ein knall heißes breiiges Etwas in den Mund gestopft- seit dem ist das Thema bei mir leider durch.

      Löschen
    3. ...im TAUNUS => massenhaft + ich gehe immer- in Kronberg - Esskastanien sammeln ;-) *dieseJahrabernochnicht*

      Löschen
    4. Jepp, im Taunus habe ich auch gelesen. Meine Forschungen gaben leider nur solche und ähnliche Ergebisse für Berlin: "laut wiki ist berlin auch NICHT WIRKLICH eine gegend, in der esskastanien wachsen. dazu müßtest du schon in südlichere gefilde ziehen."

      Löschen
  3. doch ein paar wenige und die muss man kennen---Ess-, Edel, Röst-kastanie, Maroni, Marone - wie auch immer...

    Mehrere Bäume. Aber nicht in 'Erkner', sondern nahe S-Wilhelmshagen! Genauer vor: Schönblicker Strasse 23 - 27, 12589 Berlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha. Ein konkreter Tipp. Wow! ... ist da sonst was in der Nähe, was sich lohnt anzugucken? Ich denke, es ist sonst ein weiter Weg um ein paar freilaufende Kastanien einzufangen... LOL

      Löschen
    2. ja das hierDie Wochenendsiedlung Neu-Venedig ist ein Kleinod, 1926 geschaffen aus einem Sumpfgebiet durch Bändigung eines Armes der Müggelspree und die Anlage von Kanälen und Brücken. Hessenwinkel und Wilhelmshagen (ursprünglich Neu- Rahnsdorf) wurden 1891 als Villenkolonien gegründet. Die Tabor-Kirche wurde 1910 – 1911 als Rechteckbau mit abgeschlepptem Waldach und Turm an der Nordseite mit Schieferdach errichtet. Das Hauptportal ist mit Keramik verkleidet. Der Innenraum wurde mit Empore und muldenförmiger Decke gestaltet. In der Kirche finden auch Konzerte statt in unmittelbarer Nähe bzw Wanderung zum Müggelsee:

      Löschen
    3. Ach, da ist das... Die Gegend kenne ich sonst nur vom Kanu aus... In Erkner losgefahren und dann mal nicht durch den Gosener Graben, sondern Richtung Neu-Venedig waren wir einmal... Ist allerdings zum Kanufahren dort nicht so toll, weil es zu viele Motorboote gibt.
      Und Müggelsee ist klar ;-)

      Jetzt weiß ich, wo es ist... Wilhelmshagen sagte mir nur erstmal nix...

      Löschen
    4. hehe... Bei "Mundraub" ist deine Adresse auch eingetragen, Kalle... LOL: http://mundraub.org/fundort/esskastanien-berlin-wilhelmshagen-33349

      Löschen
    5. Oh, die Mundraub-Seite ist ja cool... Angeblich gibt es im Treptower Park auch Esskastanien... Da muss ich dann doch nochmal gezielter suchen gehen!

      Löschen
    6. War heute da, aber leider ohne Erfolg zurück gekommen... Im Treptower Park scheinen alle Esskastanien von Miniermotten befallen zu sein... Keine Früchte zu sehen... Nur bei den Wildkastanien findet man die Früchte.

      Löschen
  4. Sehr schöne Maroni - aber bist du sicher, dass es sich um einen Dollar- und nciht um einen belgische-Franken-Millionär gehandelt hat? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich!... aber die Serie hieß nun mal so... LOL

      Löschen
  5. Esskastanien? klaro! von meiner Haustür aus ca. 10Min in den Wald rein laufen und die Taschen sind voll!
    Und als gebürtige Nordbadenerin sag ich dazu "Kischdeln"

    AntwortenLöschen
  6. In Berlin isses wohl schwieriger... Das hier habe ich gelesen: "Sie möchten in Deutschland Maronen sammeln? Kein Problem. Denn die Bäume finden Sie u. a. im Schwarzwald, im Taunus, im Odenwald und in der Pfalz." *grummel*

    AntwortenLöschen
  7. oooooooch, wie schön und dann auch noch Gänseblümchen dazu, seufz (♥‿♥)

    Ich wünsch Dir noch einen feinen Montag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Esskastanien heißen bei uns Maroni und schmecken mir auch SEHR gut, mmmmmmh! Lustigerweise heißt die vermanschte Variation Kastanienreis :o) Da noch ein paar leckere Sächecheln dazu und fertig ist eine meiner Lieblingssüßspeisen...und da gibt's ja SO VIEL, das man damit machen kann *schwärm*

      Löschen
    2. http://media.kuechengoetter.de/media/62/12078203280230/8338-0543_162_2_det_001.jpg *soooläääcker....sabber*

      Löschen
  8. Ja, mon angerl, genau DAS, mmmmmmh :D

    Frau Herzkirscherl, Sächecheln sind eigentlich Sächelchen und sind so Dingsbumse.

    AntwortenLöschen
  9. herzig!
    als kind habe ich auch immer gern eßkastanien gegessen. am liebsten direkt im wald *grins* gegart mag ich sie gar nicht....hoffe, das hat nichts schlimmes zu bedeuten :-)
    lg mickey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegart???? Klingt wie verwässerte Kastanienpampe... LOL... Geröstet auch nicht????... Ich hatte vor der Tür meiner ehemaligen Arbeitsstelle hier in Berlin so einen Stand mit Röstkastanien. Da habe ich mir manchmal ein Tütchen gegönnt... Aber sonst im Backofen gebacken sind sie mir am liebsten.

      Löschen
    2. ...so einem stand "heiße maronis" in münchen hab ich sie mal gegessen bzw. ein zwei probiert und den rest unauffällig entsorgt. geschmeckt haben sie in der tat wie kastanienpampe *grins*

      Löschen
  10. jepp, Esskastanien gibt es hier wie Sand am Meer. Man muss nur in den Wald gehen, teilweise gibt's auch in der Stadt welche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich hab ja jetzt auch ein paar Quellen gefunden... Hoffentlich... Muss nur noch die Zeit finden, sie aufzuspüren...

      Löschen
  11. Freilaufende Kastanien *lol*
    Toll dein beitrag, und wundervolle Fotos, der Herzschatten ist mir auch gleich ins Auge gehüpft.
    Herzlichste ;) Päuschengrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Päuschen! Es war auch super Fotografierwetter. Bei grauem Himmel hätte das nicht annähernd so schön ausgesehen!

      Löschen
  12. Und für die übriggebliebenen gebratenen Keschten - gibts bei uns eigentlich nicht ;-) eine Maronisuppe: http://www.steirische-spezialitaeten.at/rezepte/suppen/kastaniensuppe-cremiges-geschmackserlebnis-mit-maroni.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kastaniensuppe? Puh, ganz schön kalorienreich!!!!
      Auf dem Bild sind übrigens im Hintergrund Walnüsse... LOOOOOOOOOOOL

      Löschen
    2. psssst, ich glaub, das sind GESCHÄLTE Maroni ( ❀ ‿ - )

      Löschen
    3. Nee, oder???? Du könntest sogar recht haben... LOL... Aber nach dem Pinienkerndebakel von letztens, wo die als Cashewnüsse deklariert wurden, habe ich das für möglich gehalten...

      Löschen

Wer schreibt, bleibt!