Frühlingsbanner Cherry

Frühlingsbanner Cherry

Dienstag, 3. September 2013

Es grünt so grün ....


.... nachdem unsere liebe Angelnette so großzügig ihre Fredissima-Schätze mit uns teilt, möchte ich auch einen kleinen Beitrag dazu leisten und euch einmal vorführen, was für Blüten so ein Fredissimageschenk treiben kann, wenn man nur lang genug wartet ...... bei  unserem Siebdruckworkshop in Berlin – der geneigte Leser wird sich erinnern – bekam ich von der lieben Metamurphy ein unscheinbares graues Bällchen geschenkt.
Dieses Bällchen versenkte ich am letzten Maitag in einem Blumentopf, in dem bereits die Reste einer Erdbeerstaude vom vorigen Jahr vor sich hin kümmerten und dringend Gesellschaft brauchten.
12 Tage später hatten sich schon lauter grüne Winzlinge ans Tageslicht gearbeitet und auch die Erdbeeren sahen gleich viel fröhlicher aus.
6 Wochen später war von den Erdbeeren schon fast nichts mehr zu sehen  ....
Und nochmal 3 Wochen später bot sich dieses imposante Bild – eine wunderschöne violette Prachtblüte reckte sich der Sonne entgegen und wurde vom TK gebührend bewundert: „Krass, Alter! Voll meine Lieblingsfarbe!“


Und das gefällt mir so an Fred ... dass aus etwas Winzigem auf einmal etwas ganz Großes werden kann, aus etwas Unscheinbarem etwas Prächtiges, ein trüber Tag auf einmal Farbe bekommt ... und so danke ich Mörfel noch einmal für diese wunderbare Geschenkidee und wünsche euch allen einen bunten Tag ;-)
Eure Erika alias Frau Lahja von art of lahja


Kommentare:

  1. Wie schöööööön!!!
    Meine Seedballs habe ich noch hier und werde im kommenden Frühjahr endlich Blumenerde kaufen... Ich hoffe, bis dahin halten die Sämchen durch...

    AntwortenLöschen
  2. Meine warten auch noch auf ihren Einsatz. Nächstes Frühjahr werde ich sowieso den Hof richtig begrünen.

    AntwortenLöschen
  3. ♥...himmlischherzallerliebstblumigschööönerBlogbeitrag !!! *meinPflanzerlsamenistauchaufgegangen...freu*

    AntwortenLöschen
  4. oh wie nett, dass Du das geschrieben hast---meine sind großartig geworden---Jungfer im Grünen und Kapuzinerkresse und Tagetes---ah Mörfel Dank!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Der letzte Satz ist sooo schön und an Deiner Winde kannst Du noch viele Jahre Freude haben.
    Wir sammeln die Samen immer im Frühjahr aus den vertrockneten Düddels und werfen dann damit wild um uns. Im Sommer klettern dann viele schöne Fleißlinge durch die Gegend und blühen immer wieder traumhaft.

    AntwortenLöschen
  6. Danke Kalle, jetzt weiß ich wenigstens, wie das wunderbare Grünzeug heißt, LOL

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir ranken auch hauptsächlich die lila Purpurwinden, Frau Mörfel sei Dank!

    AntwortenLöschen
  8. whahh!!!!! Es hat also geklappt!!!!! Ick freu mir!!!!

    AntwortenLöschen

Wer schreibt, bleibt!