Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Montag, 16. Oktober 2017

Herz am Montag Nr. 188 / ein Herz für Hans




Im August war ich bei einem Vortrag im Haus der Begegnung Globig, mit dem Titel:


 " was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr "

Es hatte mich interessiert, weil ich im Januar angefangen hatte, mir Akkordeonspielen beizubringen. Damit hatte ich ja für mich schon die Antwort, irgendwie. Aber auch den Glauben daran?

Also, die Hirnforschung hat das deutlich verneint. Hans kann alles lernen. Er wird vielleicht nicht perfekt, aber eben so, das er damit leben kann. Es ist möglich jede Sprache zu lernen, jeden Sport, jedes Instrument...

aber


Man muss 6 Wochen durchhalten und jeden Tag üben. Damit das Gehirn die Chance bekommt Verknüpfungen herzustellen.
Und es sind 6 üble harte Wochen, voller Mühsal und Selbstzweifel.

Ich hatte mich eigentlich schon aufgegeben. Ich war der Meinung, das ich nie Autofahren werde ohne Angst und so locker und fluffig wie alle anderen, die ich kenne. Jedes Mal wenn ich in mein Auto stieg, fuhr die Angst mit, ich hatte Schweißausbrüche und zitterte am ganzen Körper noch eine viertel Stunde später. Mir ging es echt übel.
Nach dem Vortrag habe ich meiner Familie verkündet, ich werde jetzt 6 Wochen lang jeden Tag Autofahren. Ich will wissen, ob es wirklich stimmt. Nach drei Tagen fragte ich die Prinzessin Sauerkrauthaar, ob sie auch Lust hat auf das Experiment, weil ich das Gefühl hatte, das ihre Lehrerin sie schon aufgegeben hatte, jemals das Lesen zu lernen. Sie war einverstanden.

Wir haben sechs üble Wochen hinter uns.

Am Anfang brauchte mein Innerer Schweinhund ständig Futter. Ich musste auch mit Engelszungen die Prinzessin motivieren. Es war so schwierig und kein Erfolg in Sicht.
Ich weiß gar nicht, wie ich mir einen Erfolg vorgestellt hatte. Aber eines Tages war ich im Dorf und wurde gefragt, ob ich das und das mitmachen würde. Spontan sagte ich ja und zu Hause trug ich die Termine so was von selbstverständlich in den Kalender, ging in die Stube und setzte mich. Bis mir ein Licht aufging. He Du hast einfach so Termine eingetragen, Du hast nicht geschaut, wer Dich da fahren kann und wer Zeit hat. Das war mein persönlicher Durchbruch.

Und seit ein paar Tagen sagt die Prinzessin, wenn ich nach 20 min sage, hast Du gut gemacht ,du bist fertig für heute, da sagt sie, komm lass mich noch eine Seite lesen!
Es ist einfach nur wow! Sie liest noch nicht perfekt, aber sie nimmt es für sich an.

Das ist das was dieses Gehirn in 6 Wochen schaffen kann. Großartig!

Dieses Herz heute steht für unser Durchhaltevermögen.

Eure Kalle

Kommentare:

  1. Wow Kalle, das klingt wirklich motivierend! Und auch, dass die Prinzessin auf einmal Freude am Lesen gefunden hat, ist super.

    Ich bin ebenfalls der Meinung, dass Mensch alles lernen kann, es braucht aber irgendeine Form von innerer Motivation und echtem Interesse, sonst wird das nichts. Und neben dem Schweinehund muss man im "ofrtgeschrittenen Alter" oft auch noch die Angst überwinden...

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Geschichte und Lob an euch beiden für das Durchhaltevermögen. Das zeigt doch, dass der Wille und die Motivation beim Lernen am Wichtigsten sind! Und eine schöne Mutter-Tochter-Verbindung schafft das gemeinsame Lernen auch.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kalle, das ist einfach toll zu lesen.Drücke dich.

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt super, und 6 Wochen ...ich fühle mich motiviert!

    AntwortenLöschen
  5. Superschön für euch beide! Ihr rockt das!

    AntwortenLöschen
  6. R E S ch P E K T ... nochmals !!! *♥umärmel*

    AntwortenLöschen

Wer schreibt, bleibt!