Frühlingsbanner Cherry

Frühlingsbanner Cherry

Freitag, 28. Oktober 2011

Fisch am Freitag - heute frisch aus Gengenbach

Heute bringe ich Euch den Fisch am Freitag mit. Er ist nicht selbstgemacht, zumindest nicht von mir... aber lest selbst.

Heute habe ich zwei meiner Hobbies miteinander verbunden, nämlich Motorrad fahren und fotografieren. Da sich die Saison nun unweigerlich dem Ende nähert, nutze ich jede freie Minute (und jede, die ich mir frei nehme...) aus, um noch die eine oder andere Runde zu drehen.

Ich habe das große Glück, am Fuß des Schwarzwalds zu wohnen. Bevor ich nach Freiburg zog, muss ich zu meiner Schande gestehen, hatte ich keine Ahnung, WO der Schwarzwald genau liegt, Erdkunde war eines meiner verhassten Fächer in der Schule, neben Geschichte und Mathematik. 

Gegenbach ist ein idyllischer Ort im Mittleren Schwarzwald, genau genommen gehört er zum Ortenaukreis. 

Da ich ein großer Fan von Tim Burton bin, dachte ich mir, dass es mal Zeit wäre, sich diese Stadt anzusehen. In seinem Film "Charlie und die Schokoladenfabrik" spielt ein Teil des Films in "Düsseldorf", in Wirklichkeit handelt es sich dabei um Gengenbach. Ich war heute zum ersten Mal dort und muss sagen, dass es wirklich ein sehr hübscher, fast schon kitschiger Ort ist. 


Ich kann Tim Burton verstehen, denn dieser Ort konzentriert eine Menge Eigenschaften, die ein Amerikaner "typisch deutsch" findet: verwinkelte Altstadtgassen, jede Menge Fachwerk, einen mittelalterlichen Stadtring... nur keine jodelnden Menschen in Lederhosen. 

Was mir recht schnell auffiel, waren die Laternen, die an etlichen Hausecken hängen. 
Viele davon sind mit Symbolen verziert, Schere, Axt, Zirkel...und...



... Fisch... und noch mehr Fisch!
















Da die liebe Andiva gerade in London weilt, musste ich bei diesen Motiven gleich an unseren Fisch am Freitag denken. Voilá, lasst ihn Euch schmecken.

Mehr Fisch gibt`s bei Frau Rieger.

Eure Doro von my-meerkat und klamottenlabel

Kommentare:

  1. Ein tolles Städtchen mit viel schönem Fisch :)

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Ort---aber warum hängt der Fisch im Laternenhalter???? Hats da ein Flüsschen???

    AntwortenLöschen
  3. Cool!!!! Musste aber schon genauer hinsehen. Hab den Fisch nicht auf Anhieb gesehen ;-)))

    AntwortenLöschen
  4. Ja, in der Nähe fließt die Kinzig, es gibt auch ein Flößermuseum dort. Ich war nicht drin, dafür hat es heute nicht gereicht mit der Zeit. Auf der Kinzg wurde früher das Holz transportiert.
    Heute machen das Laster, die dann die schöne Strecke verstopfen...

    AntwortenLöschen
  5. Da krieg ich Appetit - auf Gegenbach (obwohl mir die Lederhosen fehlen würden, schmag Biker!) und auf Fisch.

    AntwortenLöschen
  6. Was für wunderschöne Fachwerkhäuser...und die Straßen noch mit Pflastersteinen, einfach ein toller Anblick!

    AntwortenLöschen
  7. Frau Gärtnerin, ich mag Biker auch, ich meine eher die Krachledernen Bayernhosen...

    AntwortenLöschen
  8. kante.. du mußt mich mal irgendwann mitnehmen. deine touren sind toll..

    AntwortenLöschen
  9. Ich soll mir einen Bären aufbinden???

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöner Beitrag
    + den Fisch hab ich auch entdeckt,
    dennoch gab´s bei mir
    - heute abend - läääcker Pizza ;-) *freu*

    AntwortenLöschen
  11. Die Fotos sind sehr schön.

    LG Annett

    AntwortenLöschen

Wer schreibt, bleibt!