Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Dienstag, 13. August 2013

DIENSTAGSMISCHMASCH



Ich wollte mal ausprobieren, was passiert, wenn ich die Rubriken "Fruchtiger Dienstag" mit "Büchertausch" zusammenmixe. TADAAAAA! Hier ist das famose Ergebnis:

Meine Lieben, heute lege ich Euch ein besonderes Buch mit dem Namen GRENZENLOS KOCHEN - Ein Ort schaut über den Tellerrand" ans Herz. Diesmal ist es kein Roman sondern, Ihr habt es schon erraten, ein Kochbuch...und eigentlich ein bisschen VIEL mehr!


Hier findet man viele verschiedene Rezepte von fast überall aus der Welt, aber auch couragierte und engagierte Menschen, für die Integration etwas Lebendiges und ganz Normales ist.

Am Anfang (2002) stand die Idee von vier neu in die Marktgemeinde St. Andrä-Wördern (Niederösterreich) zugezogenen Migrantenfamilien, die anderen MitbürgerInnen kennenlernen zu wollen.
Und wie kommen am besten die Leut’ z’samm? Genau, beim Essen!

Also beschloss man (mit Hilfe des Bürgermeisters), einen Kochabend zu organisieren. „Jeder kocht ein Rezept aus seiner Heimat, schaut dem anderen über die Schulter, kostet und plaudert!“, so war es geplant und so hat es auch geklappt.
Bald wurde jeden Monat gemeinsam Essen zubereitet (der Verein „Grenzenlos Kochen“ formierte sich) und mit der Zeit entstanden weitere Projekte wie Grenzenlos Deutsch, Fußball, Integration, Literatur, Werkstatt und vieles mehr, vor allem auch mit und für die im ÖJAB Wohnheim lebenden AsylbewerberInnen.

Über einiges davon könnt Ihr Euch auf diesen Seiten informieren und die wunderschönen und ausdrucksstarken Bilder auf Euch wirken lassen.


In den letzten 11 Jahren ist viel Positives geschehen und gemeinsam gekocht wird immer noch - die Rezepte kann man in mittlerweile drei Kochbüchern und zwei Jahreskalendern nachlesen.

Natürlich möchte ich Euch ein paar Vor-, Haupt- und Nachspeisentitel nicht vorenthalten:
Warmer Schafkäse im Dattelmantel (Österreich/Frankreich/Griechenland)
Karottensuppe – indisch gewürzt (Österreich/Indien)
Piroggen (Österreich/Russland)
Yassa (Mali)
Pastel de papas (El Salvador)
Kekstorte (Türkei)
Cranachan (Schottland)

Hier findet bestimmt jeder ein paar Sachen, die ihm das Wasser im Mund zusammenrinnen lassen – bei MIR funktioniert’s IMMER ;o)

Und spätestens mit den Worten der „Süddeutschen Zeitung“(!): „Der Duft der internationalen Küche eines Dorfes macht ganz Österreich Appetit.“, gelüstet Euch hoffentlich nun allen nach diesem Buch!

Wenn Ihr mich jetzt fragt: "Alles schön und gut, aber wo bleibt das Fruchtige?", kann ich umgehend mit: "Ätsch, auf Seite 31 gibt's ein Früchterezept aus dem Schlaraffenland!", antworten.

Alles Liebe,
Euer Gartenpflänzchen *sich nun einen gemischten Salat mit Blüten der Saison von S. 56 schnippselt*



Kommentare:

  1. Mjammi... DAS klingt ja wirklich alles sehr lecker und spannend... Aber schapp doch schon so viele Kochbücher... *das Szepter weiter reicht und schmollend verzichtet*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooch, nicht schmollen, wenn Sie wollen, verrate ich Ihnen ein leckeres Rezept.....psssst ;o)

      Löschen
    2. Her damit! Gibt's auch was mit Pflaumen? Am WE habe ich einen ausgewilderten Pflaumenbaum entdeckt, den ich jetzt plundern werde... *sich aufs Rad schwingt*

      Löschen
    3. Plundern werden Sie denn jetzt? ;o))) JA, mit Plunderteig und Zwetschken gibt's genug Rezepte! *gleich mal schauen geht, wo das Powidlgolatschenrezept ist*

      Löschen
    4. Doah... ich war ja wohl noch im Niederländischmodus, weil ich der Ölfe ein paar Worte NL beigebracht habe... LOL... also mit plunder(e)n = plündern gemeint, natürlich...

      Löschen
  2. Genialer Einstand und vielversprechendes Buch ... auch wenn das Cover so aussieht, als würde sich die Dame mit Salat die Haare waschen ;-)
    Mir geht's wie Kirsche, ich hab schon Kochbücher ohne Ende, außerdem hat ich grad ein Buch abgeräumt und würde daher jemand anders den Vortritt lassen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci, meine Liebe, ohne Hilfe hätt ich's auch NIE geschafft ;o)

      Übrigens: Der Dame wird gerade der Kopfsalat gewaschen - es dürfte sich um ein Gartenpflänzchen handeln ;o)))

      Löschen
  3. Ich ich ich will, *schnippst und sich vordrängelt*.
    Ich liebe solche Bücher und Essen von weit weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uuuuuuuuuuuuund GOLDMARIE bekommt den Zuschlag! RUMMMMS!!! :D

      Ich freu mich für Dich, haste GUT gewählt! Jetzt muss die Süddeutsche Zeitung ihren Satz noch um Deutschlands Appetit erweitern ;o)

      Löschen
  4. Frau Kürsche kommse doch mal rum, hier gibts Zwetschebeem wie Sand am Meer und Grumbeere kann man hier auch schon ernten....
    Dann kochen wir was aus diesem schönen Buch- über Pastel de papas mal ein bißchen nachdenkt und unauffällig zum Männe schielt- der is ja Papa, hmmmmm????
    Ick freu mir!!!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Tja, wech isses:
    "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben."
    Aber nätrlich fette Gratulation an Frau Handwerk ;-)))
    Bütteee, das türk. Kekskuchenrezept per PN
    und auf Deine nächste Buchvorstellung gibbel ;-D *freu*

    AntwortenLöschen
  6. wie schad, wie lecker, wie schön---

    AntwortenLöschen

Wer schreibt, bleibt!