Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Mittwoch, 22. Februar 2017

Wie bei mir Phobien entstehen...Teil1



Ich stecke voller Ängste.

Im Ernst ich habe soviele, könnte ich die verkaufen, wäre ich reich.

Ich sammel die sozusagen.

Heute kam eine neue dazu. Und ich konnte ganz fasziniert zuschauen, wie sie sich bei mir einnistete.

Ich war beim Zahnarzt.

Jaaaaaaaaaaaaaa nun denkt ihr, das hab ich auch und ha da kann ich aber Dinge erzählen...nee nee meine Lieben, so profan ist das nicht.

Obwohl natürlich schon ein Zahnarzt mit dicken Fingern, oder ein Zahnarzt mit schrägem Humor...etwa ach seitdem ich die neue Brille hab kann ich ja richtig was sehen...
öh ja das hab ich schon erlebt...die können schon beängstigend wirken.

Und natürlich machen mir auch die vielen Werkzeuge Angst. Oftmals bin ich durchaus versucht zu fragen, ob das alles auf dem Tablett für meinen Mund bestimmt ist? Böse Menschen behaupten ohnehin ich hätte eine große Gusche, nur entschuldigt bitte, so groß nun auch wieder nicht.

Auch die bevorstehenden Schmerzen wollte ich heute standhaft ertragen, da ich ja eine ausgesprochene Spritzenphobie mein eigen nenne, muss ich das ja wohl auch.

Aber das alles war es heute nicht.

Heute liege ich also auf dem Stuhl, die Finger ineinander verknorkelt, sämtliche Rücken und Nackenmuskeln stahlhart angespannt und lausche mit geschlossenen Augen dem hochfrequentem zirpen des Bohrers. Da spüre ich, wie die Schwester mit einem "schnorch" meine Zunge einsaugt. Puh zum Glück hatte sie es gleich gemerkt. Da, wieder ein "schnorch" wieder klemmte meine Zunge am Absaugrohr. Diesmal bilden sich kleine Schweißperlen auf meiner Stirn. Die Atmung wird flacher. Mein Gehirn rattert und versucht die Frage zu beantworten, wie groß ist eigentlich dieser Absauger? Ich kann mich nicht erinnern, das ich dieses Gerät mir schon einmal genau angeschaut habe. Ich versuche die Atmung zu kontrollieren und mich leicht zu entspannen. "schnorch" "schnorch" Schnooooooooooooooooooooooooooooooooooooorch"---

Jetzt erkenne ich ihren perfiden Plan.

SIE WILL MICH MIT DIESEM ABSAUGROHR ELIMINIEREN! IN DEN ZAHNARZTSTUHL SAUGEN UND DURCH DEN ABWASSERKANAL DER ELBE ZUFÜHREN!


Soll ich aufspringen und mir das Lätzchen vom Hals reißen und die Frau anschreien, das ich sie durchschaut habe?

Ich wimmer leise und ergebe mich, wie so oft beim Zahnarzt meinem Schicksal.

Aber ich wollte euch warnen...eure Kalle

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Der konnte nur Zahnarzt werden. Gynäkologe - mit solchen Fingern - das ging nicht – bwahahahaha.
    Solange sie den Sauger nicht direkt in den Rachen schiebt oder das Zäpfchen wegsaugt, geht es noch, finde ich.

    AntwortenLöschen
  3. Angst ist für die Seele ebenso gesund, wie ein Bad für den Körper.

    (Maxim Gorki 1868-1936, russischer Schriftsteller)


    .... weisstebescheid (ړײ) *manischlach*

    AntwortenLöschen
  4. Waaahhhh. Zahnarzt hasse ich auch sehr. Ich hab immer Angst wenn sie Abdrücke machen an dieser Wabbelmasse zu ersticken.

    AntwortenLöschen
  5. Waaahhhh. Zahnarzt hasse ich auch sehr. Ich hab immer Angst wenn sie Abdrücke machen an dieser Wabbelmasse zu ersticken.

    AntwortenLöschen

Wer schreibt, bleibt!