Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Dienstag, 21. Februar 2012

Brezenangeln - Maschkera in Oberammergau

Nachdem Doro gestern den Südwesten vorgestellt hat, zeig ich euch heute den Fasching im Süden. Bei uns geht man im Fasching Maschkera, die Verkleidung ist meistens eine Mischung aus alten Klamotten, diversem Krempel, den man nicht vermisst, wenn man ohne ihn heimkommt, ein wenig neu genähtem, alten Trachten und Farbe. Im gut sortierten Maschkerahaushalt gibt es mindestens eine Maschkerakiste, die all dies das Jahr über beherbergt, aus der immer mal was verschwindet und die durchaus auch auf einmal neue Stücke aufnimmt. Woher die kommen ist manchmal nicht so ganz klar. Der echte Maschkera verkleidet sich, mit mehr oder weniger Vorplanung, aber immer mit einer guten Geschichte, die er auf Lager hat. Maschkera gehen, heißt bei uns, wirklich in eine Rolle zu schlüpfen, diese den ganzen Abend durchzuhalten und mehr und mehr auszuschmücken. Da es keine wirklich großen Bälle mehr gibt, zieht man von Kneipe zu Kneipe und landet am Schluss so gut wie immer im Kaffee Glumphaufe,n um den Abend / Morgen oder Mittag ausklingen zu lassen, oder um einfach weiter durchzufeiern.






 
Der optimale Einstieg für den Nachwuchs ins echte Maschkerateiben ist das Brezenangeln, welches schon immer am Faschingsdienstag stattfindet. 2 Pferdewägen, der eine mit Blasmusikern voran, der andere mit den Brezenanglern - alles echte Maschkera - hinterher. An vier oder 5 Stationen gibts dann, für alle, die des Hüpfens mächtig sind, Brezen, Würschtel (frisch aus dem Würschtelofen, der auch auf dem Wagen mitfährt) und manchmal sogar Krapfen zum schnappen. Und springen muss ein echter Maschkera schon können. Wenn alle Brezen weg sind, ziehen wieder alle ihrer Wege... die kleinen zum Kinderfasching, die Großen in den Glumphaufen und es wird weiter gefeiert, bis nachts um 12 mit dem Kehraus die Faschingszeit ein Ende hat.
Bei mir hat das Maschkeratreiben die letzten Jahre ein wenig nachgelassen. Aber wenn die Patenkinder zum Brezenangeln wollen, dann muss ich natürlich mit.... Drum, diesmal ein fixgeschminkter Blitzauftritt - gestatten: Schacklin Cousteau die Urururenkelin...

Aber Schmarrn beiseite, ich hoffe, ich konnt euch einen kleinen Einblick geben in unseren Fasching.
Es grüßt die Diva von Andiva

Kommentare:

  1. Wahnsinn, wenn Du Dich nur fix geschminkt hast, will ich Dich mal bewundern, wenn Du dich halbfix schminkst.. und schönes Treiben bei Dir, kannte ich noch gar nicht, aber tollo.. wegens der Geschichten und den Brezeln und Würstchen und Pfannkuchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Des war in ächt fix, s hat ja pressiert...
      Der Fasching is echt scheee hier, aber halt was ganz eigenes...

      Löschen
  2. Andi, ich glaub wir machen mal Faschings-Sightseeing! Toll!

    AntwortenLöschen
  3. „Setz eine Katz in ein Vogelhaus,
    Es wird kein Zeislein daraus.“

    ...DU aber eine tolle Schacklin Cousteau die Urururenkelin ;-)))
    und DANKEschööön für den unterhaltsamen Faschingsdienstagkehraus!!! *♥*

    AntwortenLöschen
  4. Ich stelle euch mal Berlin vor: Hier gibt's keine Karneval. Punkt. Fertig. Hehe... Toll, Diva!!!!

    Nee, es gibt aber den Karneval der Kulturen, der im Sommer in Berlin stattfindet. Der ist sehr schön, bisschen wie in Brasilien...

    AntwortenLöschen
  5. Sie sehen so was von tollo aus, Frolln Diva!

    AntwortenLöschen

Wer schreibt, bleibt!