Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Montag, 29. Dezember 2014

Herz am Montag Nr. 48 / Santa Lucia und das Lebkuchenherz

Wenn man "Santa Lucia" im weiten Weltnetz eingibt, kommt man zunächst zur Lucia von Syrakus, eine heilig gesprochene Märtyrerin aus dem 3. Jhdt - mir persönlich ist aber die Bedeutung um das in Skandinavien gefeierte Luciafest viel lieber, vor allem, wenn es um ein Santa Lucia-Püppchen von der reizenden Susannelfe geht. 
Dieses bezaubernde Püppi ziert nun schon das zweite Jahr unseren Adventtisch. Hier blickt es wohlwollend auf unseren selbstgebackenen Zimtstern, der übrigens sehr lecker war.

Meine Lieben, ich hoffe, Ihr hattet eine schöne Adventzeit und ein fröhliches Weihnachtsfest (Du meine Güte, es ist schon wieder fünf Tage her!)! Nun können wir uns voll und ganz auf den Schnee und die Winterzeit konzentrieren (hat es bei Euch dieses Wochenende auch begonnen zu schneien?).

Es grüßt Euch ganz herzlich Euer Gartenpflänzchen (❀‿❀)


♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥

Wir hatten - dieser Tage - eine Familienfeier,
und die Tischkarten bestanden aus LebkuchenHERZEN

mit dem jeweiligen Namen darauf => welche himmlischherrlichfröhlichundsüßeIdee ;-)))
und - nach diesem Post - das SÜßE jetzt mal, am Anknabber pack, dazu eine Schmunzelgedicht :



Das Honigkuchenherz 

Vor der Bude beim Zuckerbäcker stand
die Oma mit ihrem Enkelkind an der Hand.
Anaïschen wählte nach langem Suchen
ein großes Herz aus Honigkuchen.

Nun ging die Oma mit Anaïschen die Runde,
es dauerte schon eine ganze Stunde.
Vor jeder Bude blieb Anaïs stehen,
überall gab es Neues zu sehen.

Plötzlich sagte sie ganz leise: „Omilein...
Oma, ich muss mal, auch bloß ganz klein.“
„Schon recht“, sagte die Omama, die Gute,
„komm, Anaïschen, geh einfach hinter die Bude.“

Fest in der Hand den Honigkuchen
ist Anaïschen vorne das Knöpfchen am Suchen.
Der kalte Wind pfiff ihr um die Ohren,
die Fingerchen waren schon blau gefroren.

Deshalb traf sie einige Male
das Lebkuchenherz mit ihrem Strahle.
Das kleine Anaïschen merkte es gleich,
denn der Honigkuchen wurde ganz weich.

Danach sagte es ohne Unterlass:
„Oma, mein schönes Herz ist nass!“
Da ging halt die Omama, die einzig Gute,
mit Anaïschen zurück an die Zuckerbude
und stillte den großen Schmerz
mit einem neuen Lebkuchenherz.

Nun hatte sie zwei Herzen und es war ja klar,
dass eines davon nicht in Ordnung war.
Doch Anaïs wollte sich damit nicht befassen,
und dieses die Oma entscheiden lassen.

Die Omama wusste auch hier in der Tat
gleich wieder einen guten Rat:
„Weißt Du, mein Mädchen, das machen wir so,
das schenken wir dem Opa, der tunkt sowieso!“

Verfasser unbekannt *zwinkerndsindHandlungundPersonenFREIerfunden...kichert*

Habt noch besinnliche Tage und einen GESUNDEN RUTSCH in's JAHR 2015,
mit Beklöppeltheit und so viel LIEBE ... wie zum Mond und zurück,

dies wünscht EUCH 

- von Herzen -

Eure An(gel)nette *knuddelschmatzumärmeldrüüück*

♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥
P.S.: Pssssssssssst...*flüster* Wenn Ihr wissen wollt, um welche Familienfeier es sich bei der knuddeligen Angelnette handelt, dann braucht Ihr Euch nur noch bis zu den Dezemberimpressionen übermorgen gedulden *zwinker* AberVonMirHabenSieDasNicht! (-‿❀)




Kommentare:

  1. Ich weiß schon Bescheid... hehe...

    Hier hat's heute Nacht zum ersten Mal in diesem Jahr richtig geschneit!
    Mein Herz ist aber heute schneefrei:
    http://kirschblueten-tsunami.blogspot.de/2014/12/herz-am-montag-madchenherz.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...hehe...Sie sind ja auch ein SCHÄTZELEIN...chrrrch

      Die ganze Zeit hab ich mir gedacht, na ja, Schnee, ich weiß nicht, aber jetzt wo er über Nacht hereingeschneit *zwinker* ist, finde ich ihn schön (❊‿❊)

      Löschen
  2. das Püppchen ist so allerleibst und wir feiern auch das wiederkehrende Licht---mit Lebkuchenherzen selbstverständlich---toll gemacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *eine Duftkerze, ein Lebkuchenherz und ein Drückerchen zu Kalle auf den Bahnhof mit der Tschutschubahn schickt* (☆‿☆)۶''

      Löschen
  3. Lebkuchen und Lichter begleiten uns noch bis zum 6. Januar, dann ist die friedliche Zeit leider immer vorbei. Ich wünsche uns allen das ganze Jahr über dieses schöne Weihnachtsgefühl im Herzen, dann sind auch die kommenden aufregenden Tage besser zu bewältigen.

    AntwortenLöschen

Wer schreibt, bleibt!