Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Dienstag, 31. Januar 2017

Monatsimpressionen Nr.28: Jänner 2017

Hier zeigen wir euch immer am letzten Tag des Monats unsere Monatsimpressionen. 



GARTENPFLÄNZCHEN


Mein Jänner war mit vielen langen Hundespaziergängen im abenteuerlichen Winterzauberwald ausgefüllt. Geschneit hat es eigentlich nicht viel, aber das Weiß war dafür wochenlang im eisigen Frost konserviert. BRRRRR, kalt! Meinen beiden Prinzesinnen war das egal, sie haben sich doodlewohl gefühlt...und ich war richtig angezogen ;-)
Ich habe schon vom nahenden Frühling munkeln hören, aber ehrlich gesagt, glaube ich, wird der Februar hier wettermäßig nicht viel verändern. Wir drei werden sehen...

Es grüßt lieb
Euer Gartenpflänzchen (❀‿❀)



CHERRY BOMB / KIRSCHBLÜTEN-TSUNAMI

Meine Januarcollage:



Die Bilder sind vom vorletzten Januarwochenende (Hasenheide und Tempelhofer Feld, Berlin) als die Sonne endlich mal an einem Sonntag schien, so dass ich trotz Schnee- und Eisvorkommen Lust hatte, mit dem Rad loszuziehen. Das mache ich sonst nieeeeeeeeeeee, sobald nur ein Krümel Schnee vom Himmel fällt. Ich bin nämlich eine Memme, was Radfahren bei Glätte angeht.

Da kommen dann die ganzen Traumata aus der Schulzeit hoch als die Kinder der benachbarten Schulen einem an einer besonders eisanfälligen Ecke auflauerten und wussten, dass man dort garantiert mit dem Fahrrad ausrutscht. Wir mussten tagtäglich die 5km mit dem Rad zur Schule und das bei Sonnen-, Wind-, Regen- und leider auch bei Schneewetter .

Auf dem Schulweg habe ich damals allerdings Listen geführt mit Sachen, die ich hasse. Glatteis und Gegenwind schafften es immer in die Top 10 und waren murmeltiertaggleich die Auslöser meiner Hassliste!!!!

Es winkt Eure Cherry
von Cherry Bomb und Kirschblüten-Tsunami



KALLEJASPER

Es ist Winter, na und? *Schulterzuck* Das ist doch eigentlich schön.
Wenn ich am Morgen mit der Prinzessin Sauerkrauthaar zum Schulbus stapfe, ist es frostklirre sternenklare Nacht. Der Schnee knirscht unter meinen Füßen und unter den Kufen vom Schlitten, auf dem die Prinzessin zur Haltestelle gezogen wird. Ich leuchte den Weg mit einer starken Taschenlampe und ich dampfe wie ein Pferdchen....der Reif glitzert in den Bäumen, als hätte eine kleine Reiffee ihre Kristalle unterwegs verloren. So werden Märchen gemacht...


Meine Collage zeigt einen kleinen Winterausschnitt und für alle Frühlingsfans, aufgepasst, heute habe ich beim Gewächshaus herrichten für die kommende Saison, ein kleines Löwenmäulchen blühend entdeckt---im Januar...das ist Hoffnung!



Eure Kalle



FILZGARTEN

Am beeindruckendsten fand ich den heftigen Wintereinbruch, mit plötzlichen großen Schneemengen, und Temperaturen bis -18 Grad. Die Vögel bedienten sich fleißig am Futterhäuschen, das Glas zeigte hübsche Eisblumen. Und gegen Ende des Monats, nachdem ich drei Wochen mit Grippe ausfiel (so lange hat es mich noch nie erwischt!), konnte ich mir endlich wieder Zeit nehmen und ein bisschen filzen. Das tut meiner Seele richtig gut!


Einen schönen Feber wünscht Ulla vom FilzGarten.






 

Kommentare:

  1. Die tollen Winterfotos lassen den Frühling noch nicht ahnen, aber ich habe ihn gerochen *schwört*

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das allerschönste Weiß überall. Ich liebe es! Hier hat's über Nacht auch noch mal mächtig geschneit.

    AntwortenLöschen
  3. ... zauberhaftschöne Impressionen !!! ♥DANKE EUCH (ړײ)

    Januar

    Wohin man schaut, nur Schnee und Eis,
    Der Himmel grau, die Erde weiss;
    Hei, wie der Wind so lustig pfeift,
    Hei, wie er in die Backen kneift!

    Doch meint er`s mit den Leuten gut,
    Erfrischt und stärkt, macht frohen Mut.
    Ihr Stubenhocker schämet euch,
    kommt nur heraus, tut es uns gleich.

    Bei Wind und Schnee auf glatter Bahn,
    Da hebt erst recht der Jubel an.

    (Robert Reinick 1805-1852)

    AntwortenLöschen
  4. da hab ich doch ein ganz klein wneig grün gesehen und vor allem gaaaaaaanz viel Spaß...wie schön

    AntwortenLöschen

Wer schreibt, bleibt!